Koi Ernährung Koi Story Koifutter

Herzlich willkommen zum Koiblog von Burkhard Reichhold

28. Februar 2018

Was macht man mit seiner neuen Freizeit

Es kam vielleicht überraschend, doch auf Grund gesundheitlicher Probleme musste ich mich im Mai 2017 einer schwerwiegenden Rückenoperation unterziehen. Diese erzwungene Auszeit nahm ich zum Anlass, meine aktive Tätigkeit bei Koi Discount auf ein Minimum herunterzufahren.

Das ganze Jahr war ich damit beschäftigt, meine gesundheitliche Beweglichkeit wieder herzustellen. So ganz nebenbei konnte ich aber auch feststellen, es geht auch ohne mich. So war der nächste Schritt die Übergabe des Unternehmens an Marcus nur eine Frage der Zeit.

Was macht man nun mit seiner Freizeit? Diese Frage kam recht überraschend und es musste dafür eine vernünftige Antwort geschaffen werden. Eine Tätigkeit, die das fortschreitende Alter mit berücksichtigt und die trotzdem so gestaltet werden kann, sie überall auf der Welt auszuüben. Trotzdem nicht so eingespannt werden, um sich die möglichen Freiheiten zu nehmen.

Wer die letzten  Jahre die Kataloge von Koi Discount aufmerksam gelesen hat, dem sind sicherlich auch die teilweise bissigen Kommentare aufgefallen, die aus meiner Feder stammten. Manchmal waren sie schon recht heftig, aber so ist nun einmal meine Art. Manchmal haben mich meine Mitarbeiter ausgebremst, sonst wären diese Äußerungen noch heftiger ausgefallen.

Aber ein Steckenpferd gibt es, ein gutes Essen mit einer guten Flasche Wein, dem konnte ich noch nie widerstehen. Zusätzlich ein klein wenig lästern, oder besser noch, die Wahrheit zu sagen, wo andere den Profit machen wollten und ihre Kunden veräppeln. Das könnte doch recht interessant werden.

Was lag daran näher, als sich das Thema Futter vorzunehmen. Man konnte ein Buch über die Machenschaften schreiben, man konnte Ross und Reiter nennen, die ihre Kunden immer wieder täuschten. Oder man steckte all sein Wissen in ein Projekt. Würde man noch zusätzlich die Leute begeistern können, die von Fischernährung und Fischgesundheit ein wenig mehr verstehen, dann könnte ein ganz großes Projekt daraus werden.

Die Idee wurde Mitte des Jahres 2017 geboren und heimlich still und leise wurde versucht, die Idee umzusetzen. Ziel war es zum Saisonbeginn 2018 das fertige Projekt präsentieren zu können.

Jetzt ist es Anfang März 2018, die Planungsphase ist abgeschlossen, es  hat bis jetzt funktioniert, alle Gedanken und Ideen zu sammeln und das Projekt in die Fertigungsphase zu überführen. Wir setzen uns das Ziel, spätestens Ende April 2018 ein richtungsweisendes Projekt  zu realisieren.

Präsentation eines neu entwickelten Koifutters, welches ausschließlich zur gesunden Haltung und zum Wohle des Fisches entwickelt wurde.

Das Konzept und die Realisierung soll jeder nachlesen können, dafür wird eine Internetseite bereitgestellt, die dazu dienen wird, auf Missstände in dieser Branche hinzuweisen. Sie wird informativ sein, wird mit Geschichten der Besucher gefüllt werden und soll dazu dienen das Hobby ein klein wenig zu dem zu machen, was es sein soll, die schönste Nebensache der Welt.

Koi-Seiten gibt es wie Sand am Meer, jeder hat sich einmal Gedanken gemacht, alles was nur möglich ist, sich zu schützen. Aber wie es immer so ist in unserer Branche an das naheliegende hat glücklicherweise niemand gedacht. So habe ich mich entschlossen meine Internetseite ganz einfach so zu nennen, was sie sein soll:

www.mein-koiblog.de

Lassen wir uns überraschen, was daraus wird. Grundsätzlich sind einige Kapitel geplant, aber wie es ist, wird im Laufe der Zeit sich sicherlich das eine oder andere dazu gesellen.

1 Kommentar

  • Reply
    Holger
    16. März 2018 at 19:44

    Hallo Herr Reichhold, bin eben durch Zufall auf Ihre Website geraten. Sehr interessante Einblicke, ich bin schon
    gespannt was hier alles noch folgt. Wir sehen uns bestimmt auf der Hausmesse.
    grüsse aus Hammersbach
    Holger

Kommentar hinterlassen